Lärmschutz

Ist Lärmschutz garantiert?

Grundsätzlich ist ein Vorhabensträger dazu verpflichtet, für Lärmschutz zu sorgen, sollten Grenzwerte überschritten werden.

Diese Grenzwerte sind auf hier dargestellt:

Sollte also eine Lärmquelle so großen Lärm produzieren, daß diese Grenzwerte nicht eingehalten werden, dann muss für Schallschutz gesorgt werden. Dieser Schallschutz kann aktiv oder passiv betrieben werden.

aktiver Schallschutz:

Unter aktivem Schallschutz versteht man Maßnahmen, die direkt an der Quelle für eine geringere Ausbreitung des Lärms sorgen, z.B. Lärmschutzwände

passiver Schallschutz:

Unter passivem Schallschutz versteht man Maßnahmen, die am Aufprallort des Schalls umgesetzt werden, z.B. Schallschutzfenster

Wann wird aktiver Schallschutz betrieben?

Wie sie aus der folgenden Grafik ersehen können, sind Maßnahmen ansich vorgeschrieben, wenn z.B. eine Bahnstrecke maßgeblich erweitert oder neu gebaut wird. Die Entscheidung, ob aktiver Lärmschutz betrieben wird, ist allerdings nicht in festen gesetzlichen Werten fixiert. Hier wird dann von “Verhältnismäßigkeit” gesprochen. Dadurch soll beurteilt werden, ob die Kosten für eine Schallschutzmauer im Verhältnis zu der Anzahl der betroffenen steht.

Für Sierksdorf/Roge ist in der eingereichten Planung kein aktiver Schallschutz vorgesehen!

Wie abzulesen ist, sind in diesem Falle der passive Lärmschutz bzw. Entschädigungen vorgesehen.

Der Streckenverlauf selbst als Schallschutz…

Für den Ortsteil Sierksdorf ist im Falle der eingereichten in Haffkrug abschwenkenden Trasse sowie auch in Roge eine tiefe Trassenführung westlich der Autobahn vorgesehen.

Anscheinend wird das dadurch entstehende Kerbtal als Schallschutz für sich angesehen. In Roge soll die Bahn 15-20m unter der jetzigen Obefläche verlaufen.

Tröge können Schall beeinflussen, hier eine Darstellung:

Leider sind von der Bahn keine senkrechten Wände, sondern eine im Verhältnis 1:1,8 verlaufdende Böschung vorgesehen. Dies wird den Schall also genau entlang der Steigung auf die angrenzenden Grundstücke leiten. Glücklich, wer dazwischen einen großen Garten hat….

Schienenschleifen als Schallschutz

Die Bahn spricht hier vom “besonders überwachtem Gleis”. Hierbei wird durch regelmäßiges Schleifen dafür gesorgt, daß die Schiene an der Oberseite glatt bleibt. Dies führt zu einer erheblichen Lärmreduzierung der darauf fahrenden Züge.

Leider ist auch diese Maßnahme in der Gemeinde Sierksdorf nicht vorgesehen!

371 Antworten auf Lärmschutz